Tennis und Corona

Ab Montag, 11.05.2020,  ist die Wiederaufnahme des kontaktlosen Sportbetriebs unter strengen Auflagen in Bayern wieder möglich.

Die Abteilung Tennis ist in der Lage, sämtliche Voraussetzungen zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs umzusetzen.

Ab 12.05.2020 eröffnet die Tennisabteilung wieder mit eingeschränktem Spielbetrieb. Hierzu hat die Abteilungsleitung ein umfangreiches Konzept bezüglich der Umsetzung der vorgeschriebenen Verhaltensweisen und Maßnahmen erstellt. 

Folgende Dokumente können eingesehen und heruntergeladen werden:

Um im Infektionsfalle Kontakte nachvollziehen zu können, müssen die erforderlichen Personalien jedes Spielers festgehalten werden. 
Dazu hat sich jeder Spieler in eine ausgehängte Liste einzutragen. 

 

Folgende Voraussetzungen müssen gemäß der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bei Eröffnung des Spielbetrieb gegeben sein und werden durch die Tennisabteilung  auch gewährleistet:

• Ausübung an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten
  Freiluftsportanlagen oder in Reithallen
• Einhaltung der Beschränkungen nach § 1 Abs. 1 (Abstandsregel von 1,5 Metern)
• Ausübung allein oder in kleinen Gruppen von bis zu fünf Personen
• kontaktfreie Durchführung
• keine Nutzung von Umkleidekabinen
• konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei
  gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten
• keine Nutzung der Nassbereiche, die Öffnung von gesonderten WC-Anlagen ist jedoch
  möglich
• Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt zu Anlagen
• keine Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen an den Sportstätten; Betreten der Gebäude zu dem ausschließlichen Zweck, das für die jeweilige Sportart zwingend
  erforderliche Sportgerät zu entnehmen oder zurückzustellen, ist zulässig,
• keine besondere Gefährdung von vulnerablen Personen durch die Aufnahme des Trainingsbetriebes und
• keine Zuschauer

Außerdem sind unter anderem Vereinsheime, Badeanstalten, Saunas und Fitnessstudios weiterhin geschlossen.
Der Gastronomiebetrieb jeder Art ist untersagt, dies gilt auch für Vereinsgaststätten. Ausgenommen sind die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen und Getränken. Wer
vorsätzlich oder fahrlässig gegen die Auflagen verstößt wird nach §21 mit einer Ordnungswidrigkeit belegt.